< return home
Donate

Die Einladung

Ich heiße Dich willkommen zur Erforschung;

ich heiße Dich willkommen in Deiner immer tieferen,

immer neuen Entdeckungsreise.

 

Es ist möglich zu entdecken, dass der Kern Deines Seins stilles Bewusstsein ist. Die Wahrheit, wer Du selbst bist, ist tiefer und näher als die Geschichte davon, wer Du bist, die Du dir selbst erzählst. Und es ist möglich die Wahrheit, wer Du in diesem Moment bist, direkt zu erkennen, sei dieser Moment nun erhaben oder ein schrecklicher. Nichts muss sich ändern, nichts muss dasselbe bleiben. Grundlegendes Nebenprodukt dieser Entdeckung ist absolute Freude und Erfüllung.

 

Ich bin hier, um Dich bei dieser Entdeckungsreise zu unterstützen, so wie mein Lehrer mich unterstützt hat, indem wir erforschen, wer Du in Wahrheit bist. Stilles Bewusstsein – das Du in Wahrheit bist – steht nicht im Gegensatz zu irgendeiner Dualität. Du bist die Quelle der Dualität und die Quelle der Auflösung dieser Dualität. Das stille Bewusstsein, das Du bist, beinhaltet alle Geschichten, alle Gedanken, jeden Lärm, alles Tun, alle Gefühle und alle Umstände. Es ist gegenwärtig lange vor dem Beginn von allem, es ist gegenwärtig während der Existenz von allem und es ist gegenwärtig, nachdem alles geendet hat.

 

Deine Geschichte ist fortwährend im Wandel. Deine Wahrheit ist unwandelbar. Mit genügend Arbeit und Kraft kann es eine sehr gute Geschichte werden. Aber die Geschichte, wer Du bist, wird Dich nie erfüllen, denn sie erzählt nicht die Wahrheit darüber, wer Du bist. Die Wahrheit ist immer da, unter welcher Erzählung auch immer. Die Erkundung dieser Wahrheit ist die Untersuchung dessen, was nicht erzählt wird, was nicht erschaffen wurde und was immer präsent ist, ganz gleich, ob es eine gute Geschichte ist oder eine schlechte, eine Geschichte des Erfolgs oder des Scheiterns.

 

Wenn Du endgültig aufhörst zu hoffen – auf eine bessere Geschichte, auf bessere Gefühle oder bessere Umstände –, ist Dein mind offen: zu erkunden, was gegenwärtig ist, jetzt und immer; dann ist dein Geist auf natürliche Weise in Frieden. Es gibt wirklich keinen Weg Dein Leben erfüllt zu leben, bevor nicht die Wahrheit Deiner selbst realisiert ist. Du magst mit Sinn und Zweck leben, aber wenn dieser Zweck nur Teil der Erzählung Deiner Lebensgeschichte ist, wird die tiefste Erfüllung immer noch fehlen. Ein authentischer Zweck ist größer als das, was Du denkst, das Du bist, und sein Kern beinhaltet Freude und Frieden.

 

Ein erfülltes oder verwirklichtes Leben hat einen praktischen Aspekt ebenso wie einen metaphysischen; tatsächlich begegnen sich hier das Praktische und das Metaphysische. Transzendental bist Du unsterbliches Bewusstsein; Du bist bewusstes Leben. Wenn Deine Persönlichkeit, Deine persönliche Geschichte, dahingegangen sind, bleibst Du – als das Leben an sich. Und praktisch gesehen, wenn Du als individuelle Form Dir Deiner selbst bewusst wirst als unbeschränkt von jedwelcher Form, wird Dein besonderes Leben tief und süß bereichert werden. Es ist ganz natürlich eine Spiegelung von Sinn und Zweck.

 

Ich lade Dich ein aufzuhören damit, Dir vorzustellen, wer Du bist, aufzuhören damit, Dir vorzustellen, was Erleuchtung ist, aufzuhören damit, Dir vorzustellen, was Erfüllung ist. Aufzuhören damit, Dir vorzustellen, was Deine Zukunft sein wird, und aufzuhören damit, Dir vorzustellen, was Deine Vergangenheit war. Ich lade Dich ein hier zu sein, ganz schlicht, als Bewusstsein, gegenwärtig und aufmerksam, bei der Erkundung dessen, was immer hier ist. Wenn diese Erforschung beantwortet wird mit direkter Erfahrung anstatt mit der Definition persönlicher Geschichte, dann ist Erfüllung anstrengungslos. Was dieser Erfüllung folgt, ist naturgegeben und überraschend.

 

[zurück]